Reiten

Seit Gründung des Vereins wird in Dollbergen Reitunterricht auf vereinseigenen Pferden angeboten. Derzeit findet dieser an verschiedenen Tagen bei verschiedenen Trainern statt. 

 

 

Dienstags, Donnerstags und Freitags sind unsere Schulreitstunden, an denen sowohl mit unseren Schulpferden, wie auch mit Privatpferden teilgenommen werden kann.

 

Dienstags um 18:00 Uhr beginnt eine Reitstunde für fortgeschrittene Reiter bei Anna. Hier werden die Teilnehmer neben der Dressur auch im Springen gefördert.

Freitags um 17:00 Uhr beginnt die Dressurstunde für fortgeschrittene Reiter bei Yvonne.

 

In einer Gruppe von 4-6 Reitern kann individuell auf das Können des Einzelnen eingegangen werden.

 

Die Schulpferdereiter müssen vor der Stunde ihr Pony selber putzen und satteln, damit sie lernen, was alles zum Reiten gehört. Auch die Beziehung zu 'ihrem' Pony wird dadurch gestärkt.

 

Donnerstag  von 15:30 - 16:30 Uhr findet eine Anfängergruppenstunde bei Yvonne statt. Hier reiten Anfänger mit, die keine Longe mehr brauchen aber noch nicht weit genug für die 'großen' Gruppenstunden sind.

Freitag von 15:00 - 17:00 Uhr findet der Longenunterricht für kleine und große Anfänger ebenfalls bei Yvonne statt auf einen unserer routinierten Schulpferde statt. Hier sind Kinder, die zum ersten Mal reiten wollen, genauso gerne gesehen wie erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger.

 

Natürlich steht zur Unterstützung der Anfänger eine fachkundige Betreuung zur Verfügung, die gerne hilft und Fragen beantwortet.

Im Sommer stehen unsere Schulponys auf der Weide. Auch beim Holen der Pferde zur Reitanlage helfen die Kinder mit, hierbei wird parallel der Umgang mit Pferden im Straßenverkehr geübt.

Am Mittwoch bieten wir den fortgeschrittenen Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit an dem zusätzlichen Unterricht bei Maike mit Schulpferden teilzunehmen. Angeboten werden zur Zeit zwei Springstunden, in denen mit max. 5 Teilnehmern geritten wird.

 

Der Schulunterricht kann auch mit einem Privatpferd mitgeritten werden. Die Entgelte richten sich nach der Gebührenordnung.

Auf den vom Verein durchgeführten Turnieren kann (je nach Leistungsstand) mit den Vereinsponys gestartet werden. Für uns steht allerdings der Spaß im Vordergrund und nur bedingt der Wettbewerbscharakter. Die Kinder lernen, dass der Zusammenhalt wesentlich wichtiger als Siegen ist. 

 

Auf der Anlage werden regelmäßig Lehrgänge angeboten. Themen sind hierbei vor allem die Vertiefung in Dressur und Springen, auch Longieren war schon dabei. Wir führen auch Prüfungen zu den Abzeichen in allen vertretenen Sparten durch!

 

Bei Fragen zum Reitbetrieb einfach an Christina Reiter wenden.