Der Verein

Der Reitverein und Ponygruppe Dollbergen e. V. blickt mittlerweile auf eine mehr als 30-jährige Geschichte zurück. Seit der Vereinsgründung im Jahr 1979 bis zum Frühjahr 2006 stand Hans-Helmut Wesche 27 Jahre als erster Vorsitzender an der Spitze der Dollberger Ponyreiter, die vor 1979 als Unterabteilung zum Reit- und Fahrverein Hänigsen gehörten. 

 

In der Vereinsgeschichte gab es immer wieder den einen oder anderen "Hohen Sprung zu nehmen", so drohte dem Verein die Existenzgrundlage verloren zu gehen, als der Pachtvertrag für das damalige Reitgelände nicht verlängert wurde. Aus der Not wurde jedoch eine Tugend gemacht, indem nicht nur Gelände gekauft, sondern auch gleich der Plan gefasst wurde, dort eine Reithalle zu errichten. Über Jahre hinweg musste jedoch für dieses Mammutprojekt um Fördergelder gekämpft und auf Genehmigungen geduldig gewartet werden, um das buchstäbliche "Dach über dem Kopf" für Pferde und Reiter im Juli 2001 einweihen zu können. Ohne den unermüdlichen Einsatz von Hans-Helmut Wesche und den unzähligen Helfern wäre dies unmöglich gewesen.



Die heutige Vereinsanlage gibt somit den knapp 200 Vereinsmitgliedern die Möglichkeit, ihr Hobby das gesamte Jahr ohne Rücksicht auf die Witterung und Jahreszeit auszuüben.

Mit dem jährlichen großen Dressur- und Springturnier im September stellt der RV Dollbergen mittlerweile eine feste Größe im Turniersportkalender dar.